*
header

 
  
  
Frauenchor Brühl
1990 e.V.
 

Menu
Home Home
Über uns Über uns
Chorleiter Chorleiter
Vorstand Vorstand
Chronik Chronik
Mitglied werden Mitglied werden
Veranstaltungen Veranstaltungen
Presseberichte Presseberichte
Fotogalerie Fotogalerie
Kontakt / Fördern Kontakt / Fördern
Kontaktformular Kontaktformular
Fördern Fördern
Links Links
Impressum Impressum
DEFAULT : Adventskonzert 14.12.2014 KStA und Köln. Rundschau
20.12.2014 14:04 ( 2131 x gelesen )

Sorgfalt, die Freude machte

ADVENT Der Brühler Frauenchor ließ bei heiteren und besinnlichen Weihnachtsliedern die Stimmen erstrahlen

VON HANNA STYRIE



BRÜHL. Wer sich durch das sonntägliche Gedränge des Weihnachtsmarkts bis in die Galerie am Schloss vorgekämpft hatte, wurde belohnt: Im voll besetzten Saal ging den zahlreichen Zuhörern dann bei heiteren und besinnlichen Weihnachtsliedern das Herz auf.

Dirigent Michael Wülker und seine 30 Sängerinnen hatten ein abwechslungsreiches Programm einstudiert; dass das Publikum gelegentlich zum Mitsingen aufgefordert wurde, gab dem Abend zudem einen warmherzigen, familiären Anstrich.

Bekannte Kirchenlieder wie "Es ist für uns eine Zeit angekommen", "O Heiland reiß die Himmel auf" und "Es kommt ein Schiff, geladen" erklangen im Wechsel mit der irischen Ballade "Down by the Salley garden" und dem Spiritual "Go tell it to the mountains". Dabei erfreuten durchgängig die ausgezeichnete Vorbereitung und die sorgfältige Gestaltung, die die Choristinnen jedem einzelnen Vortrag angedeihen ließen.

Seit Jahren bereichern die Vorträge von Schülern der Brühler Kunst- und Musikschule das Adventskonzert. Diesmal waren es zwei Duos: Sarah Moritz am Klavier und Jasper Leschinsky am Altsaxofon sowie Florian Gatzke (Klavier) und Oskar Leschinsky (Posaune).

Bei den flotten englischen Weihnachtsliedern setzten sich die Damen rote Zipfelmützen auf. Klassische Weihnachtshits sind auch Händels "Tochter Zion" und der Hymnus "Joy to the world". Hingabe und stimmliches Einfühlungsvermögen bewiesen die Sängerinnen auch bei einem "Ave Marie" von John Wiegand und Edvard Griegs berühmten "Ave maris stella".

Mit dem einschmeichelnden "Angels Carol" kam der zeitgenössische Komponist John Rutter zu Wort. Zum Abschluss leuchteten die Stimmen noch einmal bei "Hark! The Herald Angels Sing".


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
MitgliedIm


Mitglied im

DEUTSCHER CHORVERBAND

Deutscher Chorverband (Berlin)


CHORVERBAND NRW(Dortmund)


Sängerkreis Rhein Erft

Sängerkreis Rhein-Erft

 


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail