*
header

 
  
  
Frauenchor Brühl
1990 e.V.
 

Menu
Home Home
Über uns Über uns
Chorleiter Chorleiter
Vorstand Vorstand
Chronik Chronik
Mitglied werden Mitglied werden
Veranstaltungen Veranstaltungen
Presseberichte Presseberichte
Fotogalerie Fotogalerie
Kontakt / Fördern Kontakt / Fördern
Kontaktformular Kontaktformular
Fördern Fördern
Links Links
Impressum Impressum
DEFAULT : Adventskonzert 2011 - Kölner Stadtanzeiger vom 06.12.2011
06.12.2011 11:44 ( 2099 x gelesen )

Freudig und besinnlich...


 



 

Adventskonzert

 

Freudig und besinnlich

 

Von Julia Sprügel, 05.12.11, 16:52h

 

Die fast 50 Frauen des Frauenchors Brühl 1990 zeigten sich bei ihrem

Konzert mit großer Freude am Singen, einem neuen Chorleiter und

einem tollen Programm mit Balance zwischen besinnlichen und

freudigen Stücken.

 

 

Brühl - Die fast 50 Frauen des Frauenchors Brühl 1990 zeigten sich bei ihrem

Konzert im Advent nicht nur mit großer Freude am Singen, sondern auch mit

einem neuen Chorleiter. Seit September habe er nun einmal in der Woche das

Vergnügen, mit den Damen zu proben, meint Michael Wülker bei der Begrüßung.

Obwohl wenig Zeit für die Vorbereitung blieb, wurde ein anspruchsvolles Programm

geboten, das eine gute Balance zwischen besinnlichen und freudigen Stücken fand.

Besinnlich stimmte man sich in der Galerie am Schloss mit den ersten drei Stücken

ein, von denen das getragene „Herbstlied“ von Robert Schumann besonders gefiel.

Danach gestaltete sich das Programm erfrischend unkonventionell. Ein besonderer

Schwerpunkt lag auf dem zeitgenössischen Komponisten John Rutter und Liedern in

englischer Sprache. Mit den beiden kraftvollen Stücken „For the Beauty of the Earth“

und „Angels Carol“ von Rutter fand das Programm zwei glanzvolle Höhepunkte.

Rutter ist bekannt dafür, dass er Musik aus anderen Epochen aufgreift und mit

modernen Musikelementen verknüpft, wie sich an dem gegen Ende vorgetragenen

„Joy to the World“ nachvollziehen ließ. Das Stück basiert auf einer Komposition von

Georg Friedrich Händel und wurde von Rutter neu arrangiert. Temperamentvoll

begleitet wurde das Konzert von Joachim Jezewski am Klavier. Zwischendurch

sorgten junge Musiker und Musikerinnen der Musikschule Brühl für Abwechslung,

es gab unter anderem eine sehr anmutige Interpretation der „Canzon Quarta“ von

Bartolomeo de Selma mit Annika Frey an der Blockflöte und Konstantin Werner

am Cembalo zu hören. Die Lieder zum Mitsingen stießen auf rege Beteiligung,

und das Publikum stimmte besonders freudig in das Liedchen „Ein Männlein

steht im Walde“ von Hofmann von Fallersleben ein. Bei allen Neuerungen ließ

man es sich zum Abschluss nicht nehmen den kölschen EvergreenKutt jot heim“

zu singen. Der Applaus des Publikums zeigte, dass ein Adventskonzert mit einer

guten Mischung aus traditionellen und modernen Stücken auch ohne klassische

Weihnachtslieder begeistern kann.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
MitgliedIm


Mitglied im

DEUTSCHER CHORVERBAND

Deutscher Chorverband (Berlin)


CHORVERBAND NRW(Dortmund)


Sängerkreis Rhein Erft

Sängerkreis Rhein-Erft

 


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail